Sing Kino Freisteller

Vier mutmaßliche Schleuser verhaftet

Von: reg
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Essen. Nach Wohnungsdurchsuchungen in Aachen, Dortmund, Essen, Gladbeck, Köln und Oberhausen hat die Bundespolizei am Montag vier mutmaßliche Menschenschleuser verhaftet.

Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Essen sind die vier Verdächtigen daran beteiligt gewesen, mindestens 35 Menschen illegal per Lkw und Wohnmobil vom Irak aus über die Türkei, Griechenland, Italien und die Schweiz nach Deutschland eingeschleust zu haben, wo die Menschen dann Asylantrag gestellt haben.

Dafür hat jeder der geschleusten Menschen bis zu 8000 Euro an die mutmaßlichen Menschenhändler bezahlt. Neben verschiedenen Beweismitteln wurden in den durchsuchten Wohnungen zwei geschleuste Menschen in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert