Radarfallen Blitzen Freisteller

Vater wollte Kind aus Fenster werfen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Weil er damit drohte, sein Kleinkind aus dem zweiten Stock zu werfen, muss sich ein 31-Jähriger seit Donnerstag vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten.

Der Mann hatte im Mai sein 13 Monate altes Kind in Düsseldorf mehrmals aus dem Fenster gehalten und gefordert, mit seiner Frau zu sprechen.

Sein Verhalten sei eine „Katastrophe” gewesen und tue ihm leid, sagte der arbeitslose Maler beim Prozessauftakt. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Geiselnahme erhoben. Die 27-jährige Ehefrau des Angeklagten, von der er inzwischen getrennt lebt, tritt in dem Prozess als Nebenklägerin auf.

Die Homepage wurde aktualisiert