Eupen/Lüttich - Vater und Tochter tot aus der Maas geborgen

Vater und Tochter tot aus der Maas geborgen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Lüttich Symbolbild
In Lüttich wurden ein Vater und seine vierjährige Tochter aus der Maas geborgen (Symbolbild). Foto: dpa

Eupen/Lüttich. Ein seit drei Monaten vermisster Vater und seine kleine Tochter sind tot. Wie die belgische Polizei am Dienstag mitteilte, handelt es sich bei den am Montag in der Maas in Lüttich gefundenen Leichen eindeutig um den vermissten 55-jährigen Mann und seine vierjährige Tochter.

Der Vater und das Mädchen wurden seit dem 14. November 2013 vermisst. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Mann sich selbst und seine Tochter getötet hat.

Zur Zeit läuft die Autopsie der beiden Leichen. „Neben der genauen Todesursache soll geklärt werden, ob die beiden unter Medikamenteneinfluss standen und ob das Kind noch am Leben war“, zitiert die ostbelgische Zeitung Grenzecho eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Auch der Todeszeitpunkt soll so präzise wie möglich festgestellt werden.

Lütticher Feuerwehrleute waren bei Tauchübungen in der Maas am Montag zufällig auf das Auto-Wrack mit den beiden Leichen gestoßen. Das Fahrzeug wurde am Dienstagmittag aus der Maas geborgen.


 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert