Bonn - Urteile nach Sturz im neuen Bonner Polizeipräsidium

Urteile nach Sturz im neuen Bonner Polizeipräsidium

Von: dpa/lnw
Letzte Aktualisierung:

Bonn. Zweieinhalb Jahren nach dem fünf Meter tiefen Sturz eines Polizistenpaares von einer Stahlbrücke im neuen Bonner Polizeipräsidium hat das Bonner Amtsgericht die Urteile gefällt.

Wegen fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Baugefährdung wurde am Freitag der 56-jährige Ex-Chef eines Schlossereibetriebs zu 900 Euro Geldstrafe verurteilt. Ein 50-jähriger Schlossermeister erhielt 2400 Euro Geldstrafe auf Bewährung. Sie hatten nach Ansicht des Gerichts bei Planung und Zeichnung der Brückenkonstruktion, wesentliche Sicherheits-Vorschriften missachtet.


Das Verfahren gegen einen 31-jährigen Bauingenieur, der als Bauleiter für den Generalunternehmer im Einsatz war, sowie eine 52- jährige Mitarbeiterin des Projektsteuerers wurde wegen geringer Schuld eingestellt. Als Auflage muss der Bauleiter 2000 Euro Geldbuße zahlen.

Der Unglückssturz ist damit aber strafrechtlich offenbar noch nicht abgeschlossen: Im Prozess schwer belastet wurde der Oberbauleiter, der für die Brückenkonstruktion verantwortlich war und auch das Architekturbüro, das die Bauzeichnung genehmigt hatte. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob weitere Ermittlungsverfahren eingeleitet werden. Eine Gutachterin vom TÜV Rheinland sagte im Prozess, alle Seiten hätten nicht aufgepasst. „Es liegen sowohl Planungs- wie auch Ausführungsfehler vor.”

Als die beiden Beamten seinerzeit die Brücke betraten, die das Parkhaus mit dem Polizeipräsidium verbindet, war ein im Boden eingelassenes Gitterrost seitwärts gekippt, so dass beide auf den fünf Meter tiefer gelegenen Betonboden des Hofes stürzten. Das Paar erlitt erhebliche Verletzungen und war über ein halbes Jahr dienstunfähig.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert