bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Unwetter sorgt für Schäden und Verletzte in ganz NRW

Von: Michael Bosse, ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Das Unwetter, das über Nacht in Aachen, Stolberg und Eschweiler für zahlreiche Einsätze sorgte, hat auch im Rest Nordrhein-Westfalens zahlreiche Schäden verursacht.

In Oberhausen mussten nach Angaben der Polizei 80 Notrufe abgearbeitet werden, bei der Feuerwehr gingen innerhalb einer Stunde sogar 185 Notrufe ein. In der Region Recklinghausen kam es innerhalb einer Stunde zu über 30 Einsätzen. In Aachen wurde ein Supermarkt durch Hagelschlag beschädigt.

Auch in Düsseldorf und Duisburg sorgten Starkregen und Gewitter für Probleme. Mindestens zwei Menschen wurden verletzt. In Düsseldorf-Bilk wurde eine 46 Jahre alte Frau verletzt, nachdem ein Blitz in ein Mehrfamilienhaus eingeschlagen war und einen Brand verursacht hatte. Die Feuerwehr musste fünf Bewohner mit Fluchthauben aus dem Haus retten. Eine Frau kam mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

In Marl fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw in einen umgestürzten Baum. Dabei wurde der junge Mann verletzt. Nach einer Behandlung in einem Krankenhaus konnte er wieder entlassen werden. Blitzeinschläge sorgten zudem für Sachschäden. In Marl geriet durch Blitzeinschlag der Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand, in Haltern brannte ein Wohnhaus komplett ab. In Ratingen (Kreis Mettmann) schlug ebenfalls ein Blitz in ein Haus ein. Dabei wurden Teile der Dachverkleidung sowie technische Geräte beschädigt.

Durch Sturmböen wurden in Bottrop zwei Pkws unter umstürzenden Bäumen begraben. In Moers fielen ebenfalls mehrere Bäume um: Dabei wurden insgesamt sieben Pkw und ein Schaukasten beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 29.000 Euro. In Düsseldorf wurden ebenfalls Häuser und Pkws durch das Unwetter beschädigt.

Etliche Einsätze zählten Polizei und Feuerwehr auch in Oberhausen. Die Autobahnen 2 und 516 wurden teilweise gesperrt, weil das Regenwasser nicht abfließen konnte. Zudem sorgten vollgelaufene Keller und umgestürzte Bäume auch dort für Probleme.

Nach Angaben der Deutschen Bahn war nach Unwettern in der Nacht die Bahnstrecke zwischen Geilenkirchen und Rheydt vorübergehend gesperrt worden. Die Strecke wurde am Donnerstagmorgen wieder in beiden Richtungen für den Zugverkehr freigegeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert