Umfrage: Kassenpatienten warten in Aachen 33 Tage länger

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Essen/Düsseldorf/Aachen. Gesetzlich Versicherte in NRW müssen einer Untersuchung zufolge 23 Tage länger auf einen Facharzttermin warten als privat Versicherte.

Dies geht aus einer Telefonumfrage der Grünen hervor, deren Ergebnisse den Zeitungen der WAZ-Gruppe vorliegen. Der größte Unterschied ergab sich in Bonn. Hier muss sich ein Kassenpatient 45 Tage länger gedulden. In Köln sind es 41 Tage, in Aachen 33, im Ruhrgebiet 18, im Münsterland 14, in Ostwestfalen-Lippe elf und in Wuppertal zehn Tage.

Bei der Umfrage hatten Testanrufer in rund 350 Facharztpraxen nach einem Termin gefragt - zuerst als Kassenpatient und wenig später als Privatpatient. Nach Fachbereichen gegliedert ergab sich bei Kardiologen mit 38 Tagen der größte Unterschied.

„Das ist nicht fair, dass es solche Unterschiede gibt”, sagte die stellvertretende Fraktionschefin der Grünen, Bärbel Höhn, der WAZ-Gruppe. „Wenn Ärzte für einen Privatpatienten mehr als das doppelte an Honorar bekommen, gibt es einen systematischen Anreiz, diese auch zu bevorzugen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert