Aachen - Todesfall in der JVA Aachen

Todesfall in der JVA Aachen

Von: hr
Letzte Aktualisierung:
JVA
Ein Flur in einer Justizvollzugsanstalt. Foto: dapd

Aachen. In der Nacht zum Donnerstag ist in der Justizvollzugsanstalt Aachen ein 43-jähriger Häftling gestorben.

Wie die Anstaltsleitung mitteilt, war der aus Litauen stammende Mann erst am Mittwochnachmittag in der JVA inhaftiert worden, da er per Haftbefehl gesucht wurde.

Gegen 22.30 Uhr am Mittwochabend meldete dann der mit dem verstorbenen Gefangenen gemeinschaftlich untergebrachte Gefangene, dass ersterer offenbar einen Krampfanfall habe.

Die Bediensteten leiteten nach Angaben der JVA-Leitung sofort die Reanimation ein, die rund zehn Minuten später vom inzwischen eingetroffenen Notarzt fortgesetzt wurde. Doch dem Mann war nicht mehr zu helfen, um 23.04 Uhr wurde der Tod des Gefangenen festgestellt.

Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf Fremdverschulden oder Drogenkonsum gibt es laut Anstaltsleitung bislang nicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert