Aachen - Stolberg laut Kinderunfallatlas sicherer als Düren

Stolberg laut Kinderunfallatlas sicherer als Düren

Von: dpa/red
Letzte Aktualisierung:
Kinder Unfall
Die Gefahren für Kinder im Straßenverkehr sind in Deutschland je nach ihrem Wohnort sehr unterschiedlich. Foto: dpa
4659181.jpg

Aachen. Die Gefahren für Kinder im Straßenverkehr sind in Deutschland je nach ihrem Wohnort sehr unterschiedlich. Das gilt bundesweit, aber auch innerhalb Nordrhein-Westfalens. Sogar innerhalb unserer Region sind die Risiken nach einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen BASt unter den Kreisen und kreisfreien Städten in NRW ungleich verteilt.

Die BASt veröffentlichte ihren Kinderunfall-Atlas am Montag in Bergisch Gladbach.

Die Bundesanstalt wertete Daten über Unfälle von 2006 bis 2010 aus, bei denen Kinder bis einschließlich 14 Jahren auf dem Rad, zu Fuß oder im Auto getötet oder verletzt wurden. Die Zahlen sollen den Kommunen helfen, die Risiken auf ihren Straßen mit denen in ähnlichen Orten zu vergleichen, sagte Nicola Neumann-Opitz, eine der Autorinnen.

Laut Atlas kamen etwa in Stolberg in den betrachteten fünf Jahren von je 1000 Kindern statistisch 2,26 bei Unfällen auf dem Rad, zu Fuß oder im Auto zu Schaden. Damit liegt Stolberg in der Rubrik der Städte mit einer Einwohnerzahl von 50.000 bis 100.000 auf dem guten elften von 107 möglichen Plätzen. Düren steht mit 4,12 Unfällen dagegen auf Platz 100 und damit fast am Ende der Liste. In Eschweiler kamen 3,60 Kinder von 1000 zu Schaden – Rang 80. Platz 1 in dieser Liste nimmt Aalen ein (1,66), auf dem letzten Platz liegt Neumünster (5,67).

Aachen steht mit einem Unfallwert von 2,60 im Vergleich der Städte mit einer Einwohnerzahl von 100000 bis 500000 auf Rang zwölf. Angeführt wird diese Liste von Bochum (2,12), Schlusslicht ist Lübeck (4,9).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert