Störche auf dem Weg in Richtung Süden

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
20130825_000036e24fd5aece_dag_storch004.jpg
Ein Zwischenstopp der Störche auf den Feldern entlang der B 57 zwischen Alsdorf und Würselen. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Alsdorf/Würselen. Viele Tiere legen große Strecken zurück, wenn sie vor der Winterkälte fliehen. So auch die Störche, die den Frühling und Sommer hierzulande verbracht haben. Sie ziehen jährlich nach Afrika und zurück. Das sind knapp 12.000 Kilometer.

Auf diesen Reisen legen die großen schwarz-weißen Vögel mit dem roten Schnabel und den roten Beinen selbstverständlich auch mal einen Zwischenstopp ein. Ein solcher konnte jetzt auf den Feldern entlang der B 57 zwischen Alsdorf und Würselen beobachtet werden.

Das Klappern des Storches, der zum Überwintern in den Süden zieht, war von weitem zu hören. Gesellig scheinen Störche auch zu sein, denn zwischen ihnen landeten Möwen und pickten munter Körner.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert