Staatsanwalt sagt nichts zum Archiveinsturz

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Köln / Stadtarchiv / Einsturz
Weil es schon vor dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs Hinweise auf Risse im Gebäude gegeben hatte, haben jetzt die ersten Leihgeber gegen die Stadt Köln geklagt. Foto: dpa

Köln. Die Kölner Staatsanwaltschaft äußert sich weiter nicht zur Ursache für den Einsturz des Stadtarchivs.

Zu einem Bericht, wonach der Zusammenbruch durch eine defekte Schlitzwand in der U-Bahn-Baustelle ausgelöst wurde, sagte Oberstaatsanwalt Günther Feld am Montag: „Das kommt nicht von uns. Ich kann das nicht bestätigen.”

Ein Ende der Ermittlungen sei noch nicht abzusehen. Das Magazin „Focus” hatte am Wochenende berichtet, die Staatsanwaltschaft vermute die Ursache für den Einsturz zwei bis drei Meter unter der Bausohle am Kölner Waidmarkt. Beim Einsturz des Archivs am 3. März waren zwei Menschen ums Leben gekommen.

Die Homepage wurde aktualisiert