Eupen - Spielmanipulation? Schwere Vorwürfe gegen KAS Eupen

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Spielmanipulation? Schwere Vorwürfe gegen KAS Eupen

Von: kt
Letzte Aktualisierung:
Sport-Wetten
Die belgische Staatsanwaltschaft ermittelt, ob Spieler der KAS Eupen auf eigene Niederlagen gewettet haben. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Eupen. Nachdem die KAS Eupen am letzten Spieltag der belgischen Jupiler Pro League mit einem spektakulären 4:0 über Royal Mouscron den Abstieg abgewendet hat, sind Vorwürfe über Spielmanipulation aufgekommen.

In den letzten 17 Spielminuten erzielten die grenznahen Eupener sage und schreibe vier Tore. Damit besiegten sie nicht nur ihren Gegner auf dem Platz, sondern entschieden auch das Fernduell um den Klassenerhalt mit dem KV Mechelen, die auswärts ein 2:0 schafften, für sich. 
 

Wie das belgische Nachrichtenportal „HLN“ berichtet, kündigten die Mechelener daraufhin an, das Spiel der Eupener genauer unter die Lupe zu nehmen und bei Manipulationsbeweisen zu klagen. Die Königliche Allgemeine Sportvereinigung dementierte sofort und erhob ihrerseits Anschuldigungen: Fünf ihrer Spieler seien im Falle eines Abstiegs Verträge bei Mechelen in Aussicht gestellt worden - auch das wurde sofort abgestritten. 

Am Dienstag teilte die Staatsanwaltschaft dann mit, dass sie Ermittlungen aufgenommen hat. Sie untersucht jedoch nicht die mutmaßliche Manipulation am letzten Spieltag, sondern mögliche Wetten von Eupen-Spielern. Die zwei namentlich nicht bekannten Fußballer stehen im Verdacht, auf eigene Niederlagen gesetzt zu haben. Das ist in Belgien wie auch in Deutschland verboten. 
 
Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert