Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Seniorin soll in Altenheim misshandelt worden sein

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Köln. Eine 86 Jahre alte Seniorin soll in einem Kölner Altenheim von einer Wohnbereichsleiterin misshandelt worden sein.

Die 41 Jahre alte Frau und die gleichaltrige Heimleiterin wurden inzwischen durch die städtische Heimaufsicht freigestellt, wie Polizei und Stadt Köln am Freitag mitteilten.

Die sichergestellte „Bewohnerdokumentation” sowie Zeugenaussagen würden die Vorwürfe bestätigen.

Die ersten Schilderungen der Enkelin der 86-Jährigen belasteten die Wohnbereichsleiterin sowie die Heimleiterin schwer.

„Die Wohnbereichsleiterin hat meiner Oma aus nichtigem Anlass mehrfach mit den Fäusten vor die Brust geschlagen, weil sie das Fenster nicht schließen wollte. Meine Oma ist auf ihr Bett zurückgefallen”, hatte die junge Frau ausgesagt.

Die Rentnerin offenbarte sich ihrer Enkelin, die sofort eine Anzeige erstattete. Eine 81-jährige Heimbewohnerin, die die Schläge mitbekommen haben soll, will sich nicht mehr daran erinnern können.

Eine mögliche Erklärung dafür lieferten die Aussagen von Pflegekräften des Heims. Ihrer Einschätzung nach sollte der Angriff vertuscht werden.

So wohnt die vermeintliche Zeugin seit dem Vorfall in einem deutlich besseren und teureren Zimmer, zahle aber nur den geringeren Preis ihres ursprünglichen Zimmers.

Die beschuldigten Führungskräfte sollen auch massiven Druck auf die Pflegerinnen und Pfleger ausgeübt haben, um die Zustände im Heim nicht nach außen dringen zu lassen.

Auch sollen sie Aufzeichnungen über den Vorfall aus dem Notizbuch der 86-Jährigen herausgerissen haben.

Der Träger des Heimes soll über die Vorwürfe gegen die Leitung des Seniorenheims informiert gewesen sein, der Angelegenheit aber keine weitere Beachtung geschenkt haben.

Nach Angaben der Stadt Köln wurde dem Heimträger inzwischen aufgegeben, kurzfristig mindestens eine zusätzliche Pflegekraft einzustellen.

Die Senioreneinrichtung in der Innenstadt habe grundsätzlich einen guten Ruf. Im vergangenen Jahr hat es allerdings einen Wechsel in der Trägerschaft gegeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert