Fluch der Karibik Freisteller Kino Jack Sparrow

Schweinegrippe: Zwei Fälle in der Region

Von: udo
Letzte Aktualisierung:
Zwei Menschen an Schweinegrippe gestorben
Ein Arzt bereitet eine Impfstoffdosis des Mittels Pandemrix gegen Schweinegrippe vor.

Aachen. Die Schweinegrippe hat die Region erreicht: Nach Angaben des Gesundheitsamtes der Städteregion Aachen ist das H1N1-Virus bei zwei Personen aus Aachen und Prüm nachgewiesen worden.

Ein Betroffener liegt im Uni-Klinikum, sein Zustand wird aufgrund einer erheblichen Vorerkrankung als ernst bezeichnet. Zudem gibt es bei einem Dürener den Verdacht auf Schweinegrippe.

„Es ist nicht klar, ob dies der Anfang einer Welle ist. Aber die Erfahrungen aus den Vorjahren zeigen, dass der Verlauf meistens mild ist”, sagt Dr. Cornelia Konteye vom Gesundheitsamt.

Grundsätzlich warnen Experten vor Panik und stufen die Schweinegrippewelle nicht als gefährlicher ein, als herkömmliche Grippen.

Das Robert-Koch-Institut bekräftigte seine Impf-Empfehlung an Schwangere, chronisch Kranke und ältere Personen sowie an medizinisches Personal, sich impfen zu lassen. Der diesjährige Grippe-Impfstoff enthalte auch einen Wirkstoff gegen die Influenza des Typs A H1N1, also die Schweinegrippe, sagte RKI-Sprecherin Susanne Glasmacher. Vollständiger Impfschutz besteht etwa zwei Wochen nach der Spritze.

Glasmacher bestätigte einen Bericht der „Rheinischen Post”, wonach es sich bei etwa zwei Drittel aller gegenwärtigen Grippefälle um Schweinegrippe-Erkrankungen handele. Grund zur Panik sei dies aber nicht, betonte sie. In der vergangenen Grippesaison starben nach RKI-Angaben 258 Menschen in Deutschland an der Schweinegrippe. In dieser Saison werden mindestens zwei Todesfälle mit dem Virus A H1N1 in Zusammenhang gebracht.

Das RKI und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfehlen zur Vorbeugung gegen Infektionen regelmäßiges Händewaschen und ein regelmäßiges Lüften - drei- bis viermal am Tag jeweils zehn Minuten. Hygienisches Husten - in den Ärmel und nicht in die Hand - wird ebenso geraten wie das vollständige Auskurieren einer Infektion.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert