Schüsse aus dem Hinterhalt: 21-Jähriger gefasst

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Er hat aus dem Hinterhalt auf Passanten geschossen, nun ist ein 21 Jahre alte Kölner gefasst worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der Schütze durch einen aufmerksamen Nachbarn aufgeflogen.

Dieser saß gerade auf dem Balkon, als er etwas durch die Luft fliegen sah. Gleichzeitig erblickte er auf der anderen Seite des Innenhofs den 21-Jährigen am offenen Fenster.

Der Nachbar stellte den Mann zur Rede, doch dieser stritt alles ab. Daraufhin verständigte der Nachbar die Polizei. Diese durchsuchte die Wohnung des Verdächtigen und stellte ein geladenes Luftgewehr sowie eine Softairwaffe sicher.

Den Ermittlern war der jetzt als Schütze enttarnte Mann bereits bekannt: Anfang Mai hatte er sich selbst als mutmaßliches Opfer einer Schießattacke gemeldet. Laut Polizei habe er damit von sich selbst ablenken wollen.

Der Mann gab zu, auf eine 35-Jährige geschossen zu haben. Der Schuss auf einen 13-Jährigen, der bei der Attacke an der Wange verletzt wurde, habe sich aber versehentlich gelöst. Der Schütze muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Vortäuschens einer Straftat und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Die Homepage wurde aktualisiert