Schlichter bei Bergbauschäden: Kostenloses Verfahren

Von: reg
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. In NRW wird eine Schlichtungsstelle eingerichtet, an die sich Bergbaugeschädigte aus Steinkohleregionen wenden können.

Das hat das Landeswirtschaftsministerium und der Unterausschuss „Bergbau” am Freitag beschlossen, teilte der CDU-Landtagsabgeordnete des Kreises Düren, Josef Wirtz mit.

Das Schlichtungsverfahren sei für den Geschädigten kostenlos: „Sämtliche Kosten des Verfahrens werden vom Bergbauunternehmen übernommen”, sagte Wirtz.

Darin eingeschlossen seien auch die Kosten für die Beauftragung von Sachverständigen durch die Schlichtungsstelle. Wirtz forderte, das Vorhaben auch auf die Braunkohleregionen auszuweiten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert