Hellenthal - Säugling gestorben: Vater steht im Verdacht

CHIO-Header

Säugling gestorben: Vater steht im Verdacht

Letzte Aktualisierung:

Hellenthal. Der Vater des dreieinhalb Monate alten Babys aus Hellenthal, das in der vergangenen Woche an seinen schweren Verletzungen gestorben war, gilt für die Aachener Staatsanwaltschaft nun als beschuldigter.

Dies bestätigte Staatsanwalt Jost Schützeberg. Es werde wegen Totschlags ermittelt. Der Vater war in der vergangenen Woche festgenommen worden - und zwar nicht im Zusammenhang mit dem Tod des Kindes, sondern weil er sich im offenen Vollzug befand und von einem Ausgang nicht zurückgekehrt war.

Die Obduktion, die Aufschluss über die genaue Todesursache geben soll, ist noch nicht abgeschlossen. Laut Schützeberg geht die Staatsanwaltschaft derzeit davon aus, dass der Säugling an den Folgen eines Schütteltraumas gestorben ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert