RWTH hat erstmals über 6000 Erstsemester

Letzte Aktualisierung:
RWTH in Aachen wird Elite-Universität
Die Technische Hochschule Aachen ist seit 2008 deutsche Elite-Universität. Foto: dpa

Aachen. Die Zahl der Studenten in Aachen steigt weiter: Laut RWTH sind aktuell 32.943 Studierende eingeschrieben, davon 32 Prozent Frauen. Das sind 1500 mehr als im Vorjahr.

Diese Entwicklung zeigt sich auch bei den Neueinschreibungen. Erstmals in der Geschichte der Aachener Hochschule haben sich zu einem Wintersemester über 6000 - exakt 6268 - neue Studierende eingeschrieben, davon über 500 als neue Masterstudierende an der Hochschule.

Die meisten Neuimmatrikulationen kann die Fakultät für Maschinenwesen mit 1723 Personen verzeichnen. Dann folgt die Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften mit 1140 Personen und mit 739 Personen die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.

Im Vergleich zum letzten Wintersemester ist im naturwissenschaftlichen Bereich die Biologie/Biotechnologie relativ gesehen mit 38 Prozent Zuwachs vorne. Im ingenieurwissenschaftlichen Bereich erfreut sich besonders das Bauingenieurwesen wachsender Beliebtheit und steigert sich um 32 Prozent. Die Architektur kann einen Anstieg von 10 Prozent verzeichnen.

Im Maschinenbau und der Elektro- und Informationstechnik bleiben die Neueinschreibungen annähernd gleich zum Vorjahr. In den Geisteswissenschaften sind 16 Prozent mehr Neueinschreibungen zu verzeichnen. In den Wirtschaftswissenschaften sind die Studierendenzahlen leicht angestiegen. Das Wirtschaftsingenieurwesen ist weiter stark nachgefragt. Die Zahl der Neueinschreibungen in der Medizinischen Fakultät ist auf Grund von Zulassungsbeschränkungen gleich geblieben.

Insgesamt haben sich 1252 neue internationale Studierende an der RWTH eingeschrieben. Relativ gesehen bedeutet das einen Anteil von 20 Prozent an den Neueinschreibungen. Des weiteren haben sich 2074 Frauen neu an der RWTH eingeschrieben. Sie machen einen Anteil von 33 Prozent aller Neueinschreibungen aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert