Riesige Titanenwurze in Bonn und Berlin erblüht

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Titanenwurz
Der Titanenwurz (Amorphophallus titanum) in den botanischen Gärten in Bonn während der Blüte. Foto: dpa

Bonn/. In den Botanischen Gärten Bonn steht die Titanenwurz wieder in gigantischer Blüte. Seit Donnerstagnachmittag ist das nicht-alljährliche Naturschauspiel mit geöffneter Knospe zu bestaunen.

Die „Amorphophallus titanum” ist wegen des ungewöhnlich großen Blütenstands eine der spektakulärsten Erscheinungen in der Pflanzenwelt. Sie stammt aus dem tropischen Urwald von Sumatra. Die Blütezeit wird etwa drei Tage andauern, dann beginnt der Blütenstand zu welken und knickt um.

Auf der Homepage der Botanischen Gärten kann über eine Webcam unter http://www.botgart.uni-bonn.de die Entwicklung verfolgt werden. Während der Blütezeit bieten die Botanischen Gärten zusätzliche Öffnungszeiten am Maifeiertag (Eintritt 2 Euro) an - am Samstag ist geschlossen. Auch im Botanischen Garten Berlin steht eine Titanenwurz in Blüte.

Im Mai 2003 hatte eine der Bonner Pflanzen den damaligen Weltrekord mit 306 cm erreicht. 2006 entwickelte eine Pflanze gleich drei Blütenstände, was weltweit noch niemals zuvor beobachtet wurde. 2008 schließlich erblühten vier der Knollen.

Faszinierend ist neben den gigantischen Dimensionen der Blüte auch das rasche Wachstum: Bis zu 19,5 cm wurden schon in 24 Stunden gemessen. Zur Blütenöffnung strömt die Pflanze einen typischen Aasgeruch aus.

Die Homepage wurde aktualisiert