alemannia logo frei Teaser Freisteller

Rhein-Hochwasser steigt weiter

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Köln. Der Rhein-Pegel bei Köln hat am Sonntagnachmittag die Schwelle von 8,30 Meter erreicht, ab der die Schifffahrt aus Sicherheitsgründen eingestellt werden muss. An der Ruhr mussten Straßen gesperrt werden.

Das Rhein-Hochwasser bei Koblenz ist auch in der Nacht zum Montag weiter angestiegen. Gegen 3.00 Uhr lag der Pegel bei 7,38 Meter, wie ein Sprecher des Hochwassermeldezentrums in Mainz sagte.

Das Deutsche Eck, die Mündung der Mosel in den Rhein, war überflutet. Der Scheitelpunkt des Hochwassers mit einer Höhe von rund 7,70 Metern werde am Montagnachmittag zwischen 14 und 16 Uhr erwartet. Den Schätzungen der Behörden zufolge standen zwischen Trier und Koblenz 30 Gemeinden unter Wasser. Die Schifffahrt in Koblenz wurde eingestellt. An der Mosel wurde bereits am nachmittag Entspannung gemeldet, die Pegel fielen und die Aufräumarbeiten haben begonnen.

In anderen Bundesländern gingen die Wasserstände der Flüsse durch Tauwetter und Regen ebenfalls weiter nach oben. Betroffen waren unter anderem Nordrhein-Westfalen, Hessen, Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Bayern. In Nordrhein-Westfalen wird der Höhepunkt der Flutwelle zu Wochenbeginn erwartet.

Aufgrund der nachlassenden Regenfälle stieg der Wasserstand allerdings nicht mehr so rasch wie an den Vortagen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert