Radarfallen Blitzen Freisteller

Reiseverkehr in NRW ruhig angelaufen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Zum Start der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen ist der Reiseverkehr am Freitag ruhig angelaufen.

Rund um Köln staute sich der Verkehr ab dem Nachmittag vereinzelt auf bis zu zehn Kilometer. „Für einen Freitag ist das aber nicht außergewöhnlich”, hieß es aus der Landesleitstelle der Polizei.

Laut ADAC gab es am Nachmittag in NRW insgesamt rund 100 Kilometer Stau. „Wir haben keine dramatische Situation”, sagte eine Sprecherin. Am Abend sollte es laut ADAC noch ruhiger zugehen: Die Hauptreisezeit sei dann vorbei.

Am Flughafen in Düsseldorf wurden für den letzten Schultag 77.000 Passagiere erwartet. Damit sollte es der verkehrsreichste Tag des ganzen Jahres werden. Den Flugplan brachte der Ansturm an Urlaubern bis zum Nachmittag nicht durcheinander. „Hier ist alles entspannt. Man spürt die Urlaubsstimmung”, sagte ein Sprecher auf Anfrage.

Weniger entspannt könnte es von diesem Wochenende an im Ruhrgebiet werden. Ab Samstag bleibt die Autobahn 40 zwischen Essen-Zentrum und Essen-Huttrop wegen Baumaßnahmen drei Monate lang komplett gesperrt. „Urlauber sollten die Baustelle am Besten großräumig umfahren”, sagte Ingrid Scholtz vom Landesbetrieb Straßen.NRW. Auch an 20 anderen Baustellen in Nordrhein-Westfalen müssen sich die Urlauber in den kommenden Tagen auf Wartezeiten einstellen.

Die Homepage wurde aktualisiert