Regionaldekane vermissen Einsatz des Papstes für kritische Christen

Von: epd
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die acht Regionaldekane des Bistums Aachen vermissen Einheitsbemühungen des Papstes für prominente kritische Christen wie Eugen Drewermann, Hans Küng, Jacques Gaillot oder Leonardo Boff.

„Es ist für uns unverständlich, dass sich die Einheitsbemühungen des Papstes - soweit wir es einschätzen können - ausschließlich auf die konservativen und ulttrakonservativen Kräfte hin richten”, teilten die Dekane am Donnerstag in Aachen in einer schriftlichen Erklärung zur Rücknahme der Exkommunikation von vier Bischöfen der traditionalistischen Pius-Bruderschaft mit.

Auch viele andere Christen wie Geschiedene und Wiederverheiratete leiden ihrer Meinung nach unter ihrer persönlichen Situation des Ausgeschlossenseins.

„Wir sind sehr in Sorge hinsichtlich des Ansehens der katholischen Kirche in unserem Land und in der Weltöffentlichkeit”, heißt es in der Erklärung. Angesichts der turbulenten Entwicklung der letzten Wochen werde es zunehmend fraglich, ob die geplante Wiedereingliederung der Bruderschaft Pius X. und ihrer Bischöfe in die römisch-katholische Kirche dem „Gesamt der Kirche” gut tue.

Die acht Dekane Johannes Sczyrba, Alexander Schweikert, Ulrich Clancett, Winfried Müller, Hans-Otto von Danwitz, Erik Pühringer, Hans Rolf Krewinkel und Josef Voß betonen ihre Bereitschaft zur Unterstützung des Papstes, eine Einheit für ausgeschlossene Christen herzustellen.

Weiter wollen sie daran mitarbeiten, dass die Öffnung der Kirche zur Welt nicht weiter zurückgefahren wird, die Glaubwürdigkeit der Kirche wieder wächst und „dass unsere Kirche ihr Profil aus den Beschlüssen des II. Vatikanischen Konzils wieder stärkt”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert