Schwalmtal/Mönchengladbach - Prozess um Amoklauf mit drei Toten beginnt Anfang Februar

Prozess um Amoklauf mit drei Toten beginnt Anfang Februar

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Schwalmtal/Mönchengladbach. Knapp sechs Monate nach dem sogenannten „Amoklauf von Schwalmtal” beginnt aller Voraussicht nach am 2. Februar der Prozess gegen den mutmaßlichen Todesschützen.

Der 71-jährige Rentner werde wegen dreifachen Mordes auf der Anklagebank sitzen, teilte der zuständige Richter am Landgericht Mönchengladbach, Lothar Beckers, am Montag auf ddp-Anfrage mit. Der 71-Jährige soll Mitte August vergangenen Jahres im Haus seiner Tochter in Schwalmtal (Kreis Viersen) zwei Rechtsanwälte und einen Gutachter des Kreises Viersen erschossen haben. Anschließend hatte er sich Polizei-Sondereinsatzkräften ergeben.

Hintergrund der Tat war laut Ermittlungen ein Streit um den Verkauf des Hauses seiner Tochter. Die Frau hatte sich bereits vor Jahren von ihrem Mann getrennt, seitdem hatten sich angeblich Rechtsanwälte, Gutachter und Banken nicht über einen Verkauf der Immobilie einigen können. In seinem Geständnis nach der Tat hatte der Rentner angegeben, er habe im Streit um das Haus „ein Zeichen setzen wollen”. Man könne so wie in der Vergangenheit mit ihm und seiner Familie nicht umgehen, so die Aussage des 71-Jährigen.

Bei den drei Opfern hatte es sich um zwei 38 und 70 Jahre alte Rechtsanwälte aus Viersen und Nettetal gehandelt. Der dritte Tote war ein 48-jähriger Sachverständiger der Kreisverwaltung Viersen. Die Familien der drei Opfer treten vor Gericht als Nebenkläger auf. Im Fall einer Verurteilung droht dem angeklagten Rentner eine lebenslange Haftstrafe. Mit dem Urteil wird im Frühjahr gerechnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert