FuPa Freisteller Logo

Polizei stoppt maroden Bus

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Köln. Einen vollkommen verkehrsuntüchtigen Bus hat die Kölner Polizei aus dem Verkehr gezogen. Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, war der vollbesetzte bosnische Linienbus auf dem Weg nach Brüssel, als Kontrolleure der Autobahnpolizei am Kreuz Heumar auf den maroden Doppeldecker aufmerksam wurden.

Bei genauerem Hinsehen stellten die Spezialisten fest, dass nicht nur die Achsenaufhängung, sondern auch die Lenkung und Bremsen defekt waren. Zudem waren die Notausgänge zugeschraubt, sodass sie nicht mehr zu benutzen waren.

Der Bus wurde sichergestellt. Für die 77 Fahrgäste, darunter sieben Kinder, war die Reise damit nach gut 1000 Kilometern vorerst zu Ende. Erst mehrere Stunden später stellte das Unternehmen einen intakten Ersatzbus zur Verfügung, der die Reisenden das letzte Stück nach Belgien brachte.

Für den 46 Jahre alten Busfahrer hat die Fahrt jedoch noch ein Nachspiel. Weil er sich dermaßen über den ungeplanten Halt aufregte und die Polizisten verbal angriff, wartet nun eine Strafanzeige wegen Bedrohung auf ihn.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert