Polizei nimmt in Düsseldorf 19 „Problemfans” fest

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. In der Düsseldorfer Altstadt ist es am Wochenende nach dem Fußball-Bundesligaspiel Leverkusen gegen Frankfurt erneut zu Ausschreitungen gekommen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden insgesamt 19 gewalttätige „Problemfans” aus Düsseldorf und Frankfurt festgenommen. Gegen elf Personen wurden Strafanzeigen wegen Landfriedensbruch und Körperverletzung gestellt. Durch Flaschenwürfe und den Einsatz von Pfefferspray wurden vier Beamte und sechs Hooligans leicht verletzt.

Seit Beginn der Rückrunde trägt Bayer Leverkusen seine Heimspiele wegen Umbauarbeiten am eigenen Stadion in der Düsseldorfer Arena aus. Regelmäßig kommt es vor und nach den Spielen zu Ausschreitungen zwischen auswärtigen Fans und Hooligans aus Düsseldorf. Das Spiel zwischen Bayer 04 und der Frankfurter Eintracht endete am Samstag vor 32 000 Zuschauern 1:1. Nach dem Spiel strömten laut Polizei insgesamt 500 Frankfurt-Fans in die Düsseldorfer Altstadt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert