bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Parkhaus-Mord: Polizei sucht kleinen Mann mit großer Tasche

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Fünf Monate nach einem mysteriösen Mord in einem Düsseldorfer Parkhaus setzen die Ermittler auf Kommissar Fernsehzuschauer.

Die Mordkommission sucht einen 1,60 Meter kleinen Mann mit einer großen Tasche. Er war am Parkhaus in der Düsseldorfer Innenstadt, als dort der 40 Jahre alte Parkhauswächter Augustine O. erstochen wurde. Eine Überwachungskamera hatte ihn schemenhaft aufgenommen. Der Fall wird am kommenden Mittwoch in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst” vorgestellt.

Die Mord-Ermittler vermuten, dass der 40-Jährige in der Nacht zum 11. April etwas beobachtet hat, das seinen Mörder veranlasste, ihn umzubringen. Zeugen hatten einen Streit und Schreie im Parkhaus gehört. Der Wächter war vor seinem Bürohäuschen angegriffen und erstochen worden. Tödlich verletzt hatte er sich noch auf die Parkhausrampe schleppen können, wo er zusammenbrach. Zwei 25 bis 30 Jahre alte, südländisch wirkende Männer seien zur Tatzeit am Parkhaus gesehen worden. Ob sie etwas mit der Tat zu tun haben, will die Polizei nun klären.

Das Opfer, ein christlicher Laienprediger afrikanischer Herkunft, war völlig unbescholten und wird von seinen Angehörigen und Bekannten als ausgesprochen freundlicher Mensch beschrieben. Er arbeitete unregelmäßig als Aushilfe für einen Sicherheitsdienst in dem Parkhaus. Es fanden sich keine Anzeichen für einen Raubmord: Wertsachen wie das Bargeld des Opfers blieben unangetastet.

Die Homepage wurde aktualisiert