Düsseldorf - Nummer 115: Direkter Draht zum Amt soll ausgebaut werden

Nummer 115: Direkter Draht zum Amt soll ausgebaut werden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
telefon / gebühren
Seit zehn Tagen wird eine Aachenerin von "Lotto 3000" unter Druck gesetzt. Permanent ruft eine Computer-Stimme an. Die Polizei rät zur Anzeige. Foto: dpa

Düsseldorf. Ob Autozulassung, neuer Personalausweis oder Elterngeld: Die zentrale Behördenrufnummer 115 hat seit März 2009 Bürgern bundesweit die Informationssuche bei Städte- und Gemeindeverwaltungen erleichtert.

Aufgrund der positiven Resonanz will Landesinnenminister Ralf Jäger (SPD) den Bürgerservice in Nordrhein-Westfalen weiter ausbauen, wie das Ministerium am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

Bundesweit erreichen derzeit mehr als 15 Millionen Menschen über die Nummer 115 Verwaltungen, davon 6 Millionen in Nordrhein-Westfalen. Von den derzeit 39 bundesweit an dem Pilotprojekt teilnehmenden Städten und Kreisen stammen 25 aus Nordrhein-Westfalen. Nach Plänen der Bundesregierung soll der direkte Draht zu den Behörden bis Ende 2013 in ganz Deutschland verfügbar sein.

Die Homepage wurde aktualisiert