Mönchengladbach - NRW-Integrationsnminister gegen Islamschule in Mönchengladbach

NRW-Integrationsnminister gegen Islamschule in Mönchengladbach

Von: epd
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Der nordrhein-westfälische Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) lehnt die Pläne der islamistischen Minderheitengruppe Salafisten ab, in Mönchengladbach eine Islamschule einzurichten.

Bei den Salafisten handle es sich um eine extremistische Gruppierung, die möglicherweise auch militante Züge habe, sagte Schneider der in Düsseldorf erscheinen Tageszeitung „Rheinische Post” (Wochenendausgabe). Der SPD-Politiker nannte vor allem das Frauenbild „erschreckend”. Er wünsche sich, „dass eine solche Islamschule nicht zu uns kommt”.

„Radikale Minderheiten verdienen keine Toleranz, seien sie muslimisch oder nicht”, sagte Schneider weiter. Er verstehe die Bedenken der Bürger in Mönchengladbach gegen die Schulpläne. Selbstverständlich müsse die Frage, ob die Schule eingerichtet werden kann, nach Recht und Gesetz entschieden werden.

Die Stadt Mönchengladbach hatte den Umbau der umstrittenen Islamschule Anfang August gestoppt, weil genehmigungspflichtige Änderungen ohne Anträge durchgeführt worden waren. Der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz beobachtet nach eigenen Angaben den Umzug der Islamschule von Braunschweig nach Mönchengladbach. Der Verein „Einladung zum Paradies e.V.” sei in der Vergangenheit Anziehungspunkt für salafistisch orientierte Islamisten gewesen, erklärte die Leiterin des Verfassungsschutzes in NRW, Mathilde Koller.

Salafismus ist nach Angaben des Verfassungsschutzes eine islamistische Strömung, die die Anwendung von Gewalt nicht grundsätzlich ablehnt. Sie verlangt von Muslimen, sich in Glauben, religiöser Praxis und Lebensführung, also auch in gesellschaftlichen und politischen Fragen, ausschließlich an den Prinzipien von Koran und Sunna („Prophetentraditionen”) auszurichten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Quellen aus der Frühzeit des Islam, nachfolgende Traditionen werden abgelehnt. Das arabische Wort „Salaf” bedeutet „Vorfahren”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert