Mönchengladbach - Notoperation nach Messerstecherei

Notoperation nach Messerstecherei

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Bei einem blutigen Streit hat ein 40- Jähriger in Mönchengladbach seinen 34 Jahre alten Kontrahenten mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Das Opfer musste in einem Krankenhaus notoperiert werden, wie die Polizei berichtete. Sein Zustand habe sich inzwischen stabilisiert. Gegen den 40-Jährigen wird wegen versuchter Tötung ermittelt. Ob bei dem Streit Alkohol im Spiel war, stand zunächst nicht fest.

Die Homepage wurde aktualisiert