Noch keine heiße Spur nach Mord an Bonner Prostituierten

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Bonn. Auch eine Woche nach dem Mord an einer 37-jährigen Prostituierten in Bonn hat die Polizei noch keinen Tatverdächtigen ermitteln können.

Nach der Veröffentlichung eines Phantombildes seien zwar einige Hinweise eingegangen, sagte eine Polizeisprecherin. Eine heiße Spur zeichne sich aber noch nicht ab.

Die Leiche der Frau war am Abend des 27. Juni in deren Arbeitszimmer in einem stadtbekannten Großbordell entdeckt worden. Anhand der Obduktionsergebnisse gehen die Ermittler davon aus, dass die Tat bereits am Nachmittag geschah.

Weitere Angaben zur Tatortsituation und zur Todesursache will die Polizei derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen.

Die Mordkommission sucht einen schlanken Mann mit „südländischem Teint”. Zum Tatzeitpunkt war er mit einem langärmeligen, dunkelblauen Hemd mit weißen Streifen und einer Jeans bekleidet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert