Düsseldorf - Neues Modellprojekt gegen Jugendkriminalität

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Neues Modellprojekt gegen Jugendkriminalität

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Neun Millionen Euro investiert das Land zusätzlich in den Kampf gegen Jugendkriminalität. Innenminister Ralf Jäger (SPD) stellte am Freitag in Düsseldorf das neue Modellprojekt „Kurve kriegen” vor.

Junge Intensivtäter sollen ab Sommer in acht NRW-Kommunen besonders betreut werden, um Straftäter-„Karrieren” zu verhindern. Laut Kriminalitätsstatistik haben im vergangenen Jahr knapp 4000 Jugendliche rund 30.000 Straftaten begangen.

Die Polizei will diese jungen Täter nun durch verstärkte Ansprache, sozialpädagogische Betreuung und Lebenshilfe auf den richtigen Weg bringen. Dazu sollen auch externe Fachleute hinzugezogen werden. Das Modellvorhaben startet zunächst in Aachen, Bielefeld, Dortmund, Duisburg, Hagen, Köln, Rhein-Erft-Kreis und im Kreis Wesel. Auf jede Straftat der Kinder und Jugendlichen solle „unverzüglich” eine „pädagogische Maßnahme” erfolgen, sagte der Minister. Als Beispiel nannte er ein „Coolness”-Training für Gewalttäter, die sich bei Streitigkeiten leicht zu tätlichen Übergriffen hinreißen ließen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert