Sing Kino Freisteller

Nach Rettung aus See: Neunjähriger weiterhin im Koma

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
eis neuss
Drei Kinder mussten in Neuss aus einem See gerettet werden. Foto: ddp

Neuss. Vier Tage nach der dramatischen Rettungsaktion von drei Kindern aus einem zugefrorenen See in Neuss befindet sich einer der Jungen weiterhin im Koma.

Der Zustand des Neunjährigen sei stabil, aber weiterhin ernst, teilte eine Sprecherin des Düsseldorfer Universitätsklinikums am Montag mit. Ob der Junge, der mehrfach mit dem Kopf unter Wasser geraten war, Folgeschäden davontragen wird, sei völlig unklar, sagte die Sprecherin weiter. Das Kind könne vermutlich erst in einigen Tagen aus dem künstlichen Koma geholt werden.

Der Junge und seine beiden zehn Jahre alten Freunde waren am Donnerstag durch das Eis des zugefrorenen Sees gebrochen. Eines der Kinder hatte es noch selbst ans Ufer geschafft. Ein weiterer Junge konnte einen Rettungsring erfassen und ans Ufer gezogen werden. Der Neunjährige wurde leblos geborgen, als ein Hubschrauber an einem Seil ein Rettungsboot mit Feuerwehrleuten über das Eis zog.

Die beiden Zehnjährigen wurden auch am Montag noch im Krankenhaus behandelt. Sie befänden sich aber nicht in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher.

Die Homepage wurde aktualisiert