Radarfallen Blitzen Freisteller

Mutmaßliche Funktionäre türkischer Terrorgruppe in Haft

Letzte Aktualisierung:

Köln. Das Bundeskriminalamt hat im Rheinland zwei mutmaßliche türkische Terroristen festgenommen. Bei den 35 und 27 Jahre alten Männern soll es sich um Führungsfunktionäre der linksextremen DHKP-C („Revolutionäre Volksbefreiungspartei/-front”) handeln, teilte die Bundesanwaltschaft am Donnerstag mit.

Sie seien am Mittwoch in Düsseldorf und im Großraum Köln festgenommen worden. Die Haftbefehle lagen bereits seit knapp einer Woche vor. Polizeibeamte durchsuchten sieben Gebäude in Nordrhein-Westfalen.

Die beiden Türken sollen in die hierarchischen Strukturen der Europaorganisation der DHKP-C eingebunden gewesen sein und als professionelle Kader für die Vereinigung Aufgaben wahrgenommen haben. Die Bundesanwaltschaft wirft ihnen die Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung vor, dem Jüngeren zudem schwere räuberische Erpressung.

Der 35-Jährige soll zeitweise der Verantwortliche der Organisation für ganz Deutschland gewesen sein. Außerdem soll er in die Öffentlichkeitsarbeit der Terrorgruppe eingebunden gewesen sein und neue Mitglieder sowie Unterstützer geworben haben. Er soll eine „Spendenkampagne” koordiniert und den Geldfluss ins Ausland organisiert haben. Der 27-Jährige soll bis Oktober 2009 für das Gebiet Köln verantwortlich gewesen sein und anschließend für die Region Westfalen mit den Gebieten Köln, Dortmund und Duisburg. Auch er soll Spenden eingetrieben und Mitglieder geworben haben.

Die DHKP-C will - wie schon ihre Vorgängerorganisation Devrimci Sol - den türkischen Staat beseitigen und durch ein marxistisch- leninistisches Regime ersetzen. Dazu hat die Terrorgruppe in der Türkei zahlreiche Menschen getötet und Brandanschläge begangen. Seit 2001 hat die DHKP-C wiederholt Selbstmordattentäter eingesetzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert