Whatsapp Freisteller

Mordopfer mitsamt mehreren tausend Euro verscharrt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Neuss. Der Mörder eines 57-jährigen Frührentners aus Neuss hat sein Opfer mitsamt mehreren tausend Euro Bargeld verscharrt.

Das Geld sei an der Leiche gefunden worden, teilten die Ermittler am Montag mit. Möglicherweise habe der Täter nicht genügend Zeit gehabt, sein Opfer gründlich zu durchsuchen. Ein Bauarbeiter hatte die Leiche Anfang Mai im Autobahnkreuz Neuss-Süd entdeckt, weil eine Hand aus dem Erdreich ragte. Nach dem Auto des Ermordeten, einem Ford Focus mit dem Kennzeichen NE-W 3503, wird seit Monaten gefahndet. Es ist mitsamt Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief verschwunden. Der Frührentner hatte den Wagen verkaufen wollen.

Die Homepage wurde aktualisiert