Missio legt bei Spenden deutlich zu

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das katholische Hilfswerk Missio hat vor allem durch Nachlässe seine Spendeneinnahmen im vergangenen Jahr deutlich gesteigert.

Nach Angaben des Werks vom Donnerstag stiegen sie um fast fünf Prozent auf knapp 74 Millionen Euro. Mit dem Geld finanzierte Missio über 2000 Projekte in Afrika, Asien und Ozeanien.

Ein Schwerpunkt lag demnach in der Aus- und Weiterbildung von Priestern, Ordensleuten und Laien. Dafür stellte Missio rund 14 Millionen Euro in mehr als 90 Ländern bereit. Trotz Spendenzuwachs habe das Werk mit Sitz in Aachen und München nicht alle Hilfsanträge unterstützen können.

Missio unterstützt kirchliche Strukturen in armen Ländern der Welt und steht damit nicht für Entwicklungshilfe. Missio gehört nach eigenen Angaben zu den größeren katholischen Hilfswerken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert