Mehr Falschgeld in Nordrhein-Westfalen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Euro Falschgeld
Das Leuchtgerät bringt es an den Tag: Die beiden geprüften Euronoten sind falsch. Nur der Fünfzig-Euro-Schein rechts vor dem Gerät ist keine Blüte. Foto: dpa

Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen ist im vergangenen Jahr deutlich mehr Falschgeld aufgetaucht als 2009. Insgesamt wurden nach Angaben des Düsseldorfer Landeskriminalamts (LKA) 14.692 „Blüten” sichergestellt, zuvor waren es 10.361.

Die getürkten Scheine hatten einen Nennwert von 802.250 Euro, 2009 waren es noch 598.005 Euro.

„Es werden vor allem 50-Euro-Scheine gefälscht, aber Scheine über 20 Euro sind stark im Kommen”, sagte LKA-Sprecherin Michaela Heyer der Nachrichtenagentur dpa. In diesem Jahr wurden bis Ende Juli zwischen Rhein und Weser 7595 falsche Noten eingezogen, die nur auf dem Papier 460.350 Euro wert waren.

Die Homepage wurde aktualisiert