Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Mehr als 2800 Lehrer in NRW im Warnstreik

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Essen/Köln. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes haben am Donnerstag rund 2800 angestellte Lehrer in Nordrhein-Westfalen ihre Arbeit zeitweise niedergelegt.

Das teilte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Donnerstag in Essen mit. Dabei sei es zu zahlreichen Unterrichtsausfällen gekommen, sagte ein Gewerkschaftssprecher. Das Schulministerium hatte die Schulen aufgefordert, Unterrichtsausfall zu verhindern, etwa durch Vertretungsunterricht oder die Aufteilung der betroffenen Klassen auf andere Kurse.

Mit Kundgebungen und Aktionen in neun Städten wollen die Gewerkschaftsmitglieder ihrer Forderung nach acht Prozent mehr Geld Nachdruck verleihen. In Köln findet am Mittag eine öffentliche Schulstunde statt. Weitere Kundgebungen und Aktionen gibt es in Bielefeld, Bonn, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Köln und Wuppertal.

Bereits in der vergangenen Woche waren laut GEW rund 1500 Lehrer in den Warnstreik getreten. „Wir lassen nicht locker, bis die Arbeitgeber ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch gelegt haben”, sagte Andreas Meyer-Lauber, GEW-Landesvorsitzender, laut Mitteilung.

Von den insgesamt 190.000 Lehrern in Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben des Ministeriums 30.000 Angestellte. Davon sind etwa 6000 Mitglieder in der GEW. Die zweite Verhandlungsrunde zwischen den Gewerkschaften und der Tarifgemeinschaft Deutscher Länder war in der vergangenen Woche ergebnislos zu Ende gegangen. Die dritte Tarifrunde ist für den 14. und 15. Februar angesetzt. Die Arbeitgeber haben bisher kein Angebot vorgelegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert