Mann mit 36 falschen Dokumenten geschnappt

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Mit 36 gefälschten Ausweisen und Dokumenten ist ein 52 Jahre alter Russe am Düsseldorfer Hauptbahnhof geschnappt worden. Der Mann hatte sich am Donnerstagabend bei einer Polizeikontrolle mit zwei falschen Reisepässen ausgewiesen, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte.

Auf die Frage, ob er noch mehr Papiere bei sich trage, übergab der verwirrt wirkende Mann den Beamten zwei russische Ausweise, die sich ebenfalls als Fälschungen herausstellten.

Auf der Wache fanden die Polizisten schließlich 32 weitere nachgemachte Dokumente. Bei seinen Fälschungen habe der Mann viel Fantasie bewiesen, sagte ein Polizeisprecher. So stammte ein Ausweis aus dem erfundenen Land „Papillon”, dem französischen Wort für Schmetterling.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert