Aachen - Mammut-Prozess in Limburg abgeschlossen

Mammut-Prozess in Limburg abgeschlossen

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Insgesamt 97 Monate Haft und 840 Sozialstunden hat das Gericht im niederländischen Den Bosch im limburgischen Korruptionsskandal verhängt.

Wie das „Dagblad de Limburger” berichtete, sind sechs ehemalige Beamte und zwei Top-Manager eines Straßenbauunternehmens verurteilt worden. Die höchste Strafe erhielt mit 14 Monaten ohne Bewährung der ehemalige Regiochef Mark J., ein Jahr Haft ein ehemaliger Beamter der Provinz, Jan S. Er muss außerdem 20.000 Euro Bußgeld zahlen.

Betroffen sind außerdem Beamte aus Maastricht, Heerlen, Nuth/Beek und Voerendaal/Stein. Die Staatsanwaltschaft hatte den Beamten vorgeworfen, für die Vergabe von Straßenbauprojekten Geld und/oder Geschenke angenommen zu haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert