Aachen - Luchsbaby „Theo” hat den Kampf verloren

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Luchsbaby „Theo” hat den Kampf verloren

Letzte Aktualisierung:
luchsbaby
Luchsbaby „Theo” ist im Aachener Tierpark auf die Welt gekommen. Foto: Tierpark

Aachen. Der kleine Luchs Theo, der von seiner Mutter verstoßen und seit fünf Wochen von der Familie des Aachener Tierparkdirektors Wolfram Graf-Rudolf liebevoll aufgezogen wurde, ist am Montag gestorben.

Die erste Infektion hatte er noch tapfer überstanden, aber für den Kampf gegen eine weitere Infektion fehlte ihm wohl die Kraft. Der Schmerz bei der der Familie Graf-Rudolf ist groß.

Theo kam ganz überraschend in die Familie. Denn niemand hatte bei den acht Luchsen des Aachener Tierparks „Euregio-Zoo” mit Nachwuchs gerechnet. Eigentlich hatten Tierärzte gesagt, dass der Luchsvater von Theo keine Kinder zeugen kann. Doch eines Morgens hörte ein Pfleger ein fiependes Geräusch im Luchsgehege. Er durchsuchte das Gehege und fand den kleinen Theo. Der war ganz alleine. Seine Luchsmutter interessierte sich nicht für ihn.

„Wir ziehen ihn bei uns groß”, entschied die Familie Graf-Rudolf dann ganz schnell und Theo zog in Carinas Zimmer. Dort wurde er dann von der ganzen Familie umsorgt. Alle drei Stunden gab es Futter. Auch nachts. Doch dann zog sich Theo eine Infektion zu. Alleine am Pfingstsamstag war drei Mal der Tierarzt da. Theo überlebte nur ganz knapp.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert