Düsseldorf - Leseförderungprojekt bringt tausende Schüler zum Zeitunglesen

Leseförderungprojekt bringt tausende Schüler zum Zeitunglesen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Das Leseförderungsprojekt „ZeitungsZeit - Nachrichten für die Schule” hat zahlreiche Schüler zur Lektüre der Tagespresse gebracht. Rund 20.000 Hauptschülerinnen und Hauptschüler beschäftigten sich acht Wochen lang im Unterricht mit Zeitungen, wie Schulministerin Barbara Sommer (CDU) am Dienstag mitteilte.

850 Klassen an 390 Schulen lasen und diskutierten Artikel und verfassten eigene Texte. Jede Klasse erhielt täglich 30 Zeitungsexemplare. Seit dem Start des Projektes 2006 haben 80 Prozent aller Hauptschulen im Land das Zeitungsprojekt durchgeführt.

„Die Lehrerinnen und Lehrer berichten mir, dass die tägliche Zeitungslektüre die Allgemeinbildung der Jugendlichen merklich verbessert”, sagte Sommer zu der Aktion. Außerdem falle den beteiligten Schülern nun „oft das Lesen leichter”.

Das Projekt zur Leseförderung ist eine Kooperation des Schulministeriums mit dem Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM). Die Zeitungsverleger beteiligten sich landesweit mit 49 verschiedenen Tageszeitungstiteln. Insgesamt wurden an den Schulen über eine Million Zeitungsexemplare verteilt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert