Köln - Leiche liegt in Mülltüte an Autobahn-Böschung

Leiche liegt in Mülltüte an Autobahn-Böschung

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. An der Böschung der Autobahn 59 bei Leverkusen haben Passanten eine Leiche entdeckt.

Die männliche Leiche habe von den Füßen bis zur Hüfte in einer blauen Plastikmülltüte gesteckt, berichteten Staatsanwaltschaft Köln und Polizei am Sonntag in Köln. Eine Obduktion ergab, dass der Mann vermutlich mit Hieben auf den Kopf erschlagen wurde. Die Leiche lag hinter der Leitplanke nahe der Abfahrt Leverkusen-Rheindorf zwischen Köln und Düsseldorf.

Der Körper des Unbekannten sei 1,66 Meter groß und habe diverse Tätowierungen. Der Mann sei 30 bis 40 Jahre alt. Auffällig sei ein größerer Zahnabstand zwischen den oberen beiden Schneidezähnen. Die Kölner Polizei richtete unter dem Namen „Sempre” eine Mordkommission ein. Die Leiche trägt neben tätowierten Tierfiguren auch den italienischen Schriftzug „per sempre” („auf ewig/für immer”).

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die an der Autobahn Verdächtiges beobachtet haben, oder den Toten identifizieren können. Die Leiche war bereits am Freitag entdeckt worden. Wie lange sie schon am Fundort lag, konnten die Ermittler zunächst nicht sagen.

Die Homepage wurde aktualisiert