Kerkrade - Kurzschluss verursacht Gasleck: 30 Wohnungen evakuiert

CHIO-Header

Kurzschluss verursacht Gasleck: 30 Wohnungen evakuiert

Von: bj
Letzte Aktualisierung:
gasleck kerkrade
Aufregung in den Abendstunden: Im niederländischen Kerkrade mussten am Dienstagabend 30 Wohnungen evakuiert werden, weil unter der Straßendecke ein gefährliches Gasleck entstanden war. Foto: Dolf Conraads

Kerkrade. Aufregung in der Akerstraat im niederländischen Kerkrade: Weil unter der Straßendecke ein gefährliches Gasleck entstanden war, mussten am Dienstagabend 30 Wohnungen evakuiert werden.

Gegen 19 Uhr rückten Experten eines Energieversorgers und zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr an, um das Leck zu schließen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert