Kunsthandwerk-Preis geht dreimal in die Region

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Dortmund/Aachen. NRW hat zum 26. Mal den Staatspreis für das Kunsthandwerk vergeben. Unter den neun Preisträgern sind drei aus der Region.

Karolin Reiß aus Aachen in der Kategorie Fotografie/Papier mit einem Tapetendesign, Sara Mellone aus Aachen in der Kategorie Metall mit einem „gefalteten“ Ensemble aus zwei Hockern und einer Bank sowie Sarah Ried aus Erkelenz in der Kategorie Schmuck mit einer variablen Schmuckserie im Rapid-Prototyping-Verfahren.

Der Preis sei der bedeutendste und mit einer Gesamtsumme von 45.000 Euro auch der höchstdotierte für das Kunsthandwerk in Deutschland, teilte die Arbeitsgemeinschaft Kunsthandwerk NRW mit.

Die Werke der Preisträger und weiterer rund 100 ausgewählter Künstler sind bis 8. September im Dortmunder Museum für Kunst und Kunstgeschichte zu sehen.

Die Homepage wurde aktualisiert