Kranführer leistet Präzisionsarbeit: Jeder Träger wiegt 48 Tonnen

Letzte Aktualisierung:
brücke_bu
Präzisionsarbeit: Seit Donnerstag entsteht bei Broichweiden eine Brücke, die in das Gewerbegebiet Aachener Kreuz führt. Foto: Ralf Roeger

Broichweiden. Präzisionsarbeit mit tonnenschweren Betonträgern auf der Großbaustelle Kreisstraße 34 in Würselen: Während einige Meter entfernt ein Teil der Autobahn 44 weggebaggert wird, um bis Ende 2010 eine Brücke über die künftige Verbindungsstrecke zwischen dem Gewerbegebiet Aachener Kreuz und dem Flugplatz Merzbrück zu bauen, entsteht bei Broichweiden seit Donnerstag eine zweite Brücke.

Diese überquert eine - derzeit nicht genutzte - Bahnlinie, die in das Gewerbegebiet Aachener Kreuz führt.

Am Donnerstag sind vier jeweils 22 Meter lange und 48 Tonnen Fertigteile per Kran platziert worden. Das zuständige Straßenbauamt der Städteregion beziffert den Brückenbau auf 500.000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert