Kölner korrigieren Wahl-Ergebnis erneut

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Das Landtagswahlergebnis in Köln ist erneut korrigiert worden. Zwischen dem vorläufigen amtlichen Ergebnis und dem nunmehr offiziellen amtlichen Endergebnis seien insgesamt 264 Änderungen verzeichnet, teilte die Stadt Köln mit.

Alle Prozentzahlen seien bei den größeren Parteien aber auch bei der ersten Stelle nach dem Komma unverändert geblieben. Auch der Abstand zwischen CDU und SPD, der landesweit bei nur 6200 Stimmen liegt, habe sich nicht verändert.

Beim Nachprüfen der Niederschriften wurde etwa die Zahl der ursprünglich für „ungültig” erklärten Stimmen bei den Zweitstimmen um mehr als 3000 von 7254 auf 4253 gesenkt. Mehrfaches Nachzählen der Stimmen in Köln hatte bei der Landtagswahl zur verspäteten Bekanntgabe des vorläufigen Endergebnisses für ganz Nordrhein- Westfalen geführt. Auch nach dem Nachzählen der Stimmen blieben Fragezeichen in vier Stimmbezirken. Also mussten Helfer in der größten NRW-Stadt ein drittes Mal nachzählen.

Wegen der schleppenden Auszählung in Köln war das landesweite vorläufige amtliche Endergebnis erst um 2.16 Uhr bekanntgegeben worden.

Die Homepage wurde aktualisiert