Kopenhagen/Haderslev - Kölner Kinder vor nächtlichem Brand gerettet

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Kölner Kinder vor nächtlichem Brand gerettet

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Kopenhagen/Haderslev. 46 Kinder aus Köln sind in einem dänischen Schulheim nahe der Grenze zu Deutschland im Schlaf von Feuer überrascht und gerettet worden.

Wie der zuständige Polizeisprecher in Haderslev (deutsch: Hadersleben) am Mittwoch berichtete, wurden sechs Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren wegen möglicher Rauchvergiftungen in Krankenhäusern behandelt. Zu der Feriengruppe gab es widersprüchliche Angaben. Während die Polizei von psychisch oder physisch behinderten Kindern sprach, wies Heimleiter Ken Petersen dies zurück.

Die Gruppe mit den Kindern und acht erwachsenen Begleitern hatte sich in einem Schulheim nahe der dänisch-deutschen Grenze einquartiert. Nach den Polizeiangaben brach in einem Aufenthaltsraum am Wohnflügel der deutschen Gruppe Feuer aus. Der Schulleiter wurde vom Brandalarm aufgeschreckt und weckte sofort alle Kinder sowie deren Begleiter. Nach den Polizeieingaben verlief die Evakuierung der Gruppe „ohne Anzeichen von Panik”.

Während die Feuerwehr den Brand löschte, wurden 25 Kinder zu Untersuchungen in Krankenhäuser von Aabenraa (deutsch: Apenrade) und auf der anderen Seite der Grenze gebracht. Zwei von ihnen blieben zu längerer stationärer Beobachtung im Flensburger Förde-Krankenhaus sowie vier in Aabenraa.

Wegen der Sommerferien hätten sich außer der deutschen Gruppe keine weiteren Schüler in dem Schulheim befunden, sagte Petersen. Wann es mit dem Betrieb nun weitergehen wird, konnte er noch nicht sagen. Noch seien auch untere Bereiche des historischen Gebäudes wegen Wasserschäden nicht zu nutzen. Eigentlich sollte der Betrieb in der kommenden Woche wieder anlaufen. Die deutschen Kinder seien nun in einer anderen Schule im Ort untergebracht. Ihre Abreise sei für diesen Donnerstag geplant, so Petersen.

Über die Ursachen für das Feuer machte die Polizei zunächst keine Angaben. „Es deutet aber nichts auf Brandstiftung hin”, sagte Jørgen Mørk Jensen von der Polizei in Hadersleben. Die Polizei konnte ebenso wenig Auskunft über die genaue Herkunft der Kölner Gruppe geben wie das dänische Schulheim Hoptrup.

Die Homepage wurde aktualisiert