Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Kind nach Rettung aus eisigem See in Lebensgefahr

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:
eis neuss
Drei Kinder mussten in Neuss aus einem See gerettet werden. Foto: ddp

Neuss. Nach der dramatischen Rettungsaktion von drei Kindern aus einem zugefrorenen See in Neuss schwebte ein neunjähriger Junge am Freitag weiter in Lebensgefahr. Sein Zustand sei kritisch, sagte ein Polizeisprecher.

Auch seine beiden zehnjährigen Freunde seien noch im Krankenhaus. Ein Hubschrauber und Feuerwehrleute hatten zwei der Jungen am Donnerstag retten können, die ins dünne Eis eingebrochen waren.

Ein Zehnjähriger hatte es noch selbst ans Ufer geschafft. Feuerwehrleute, die sich in Schutzanzügen den Eingebrochenen nähern wollten, brachen ebenfalls im Eis ein. Von dem Hubschrauber aus hatten Helfer einen Rettungsring auf die Eisfläche geworfen. Ein ebenfalls zehnjähriger Junge konnte den Ring erfassen und dann an das Ufer gezogen werden. Der Neunjährige hingegen geriet mehrmals mit dem Kopf unter Wasser.

Er konnte leblos geborgen werden, als der Hubschrauber an einem Seil ein Rettungsboot mit Feuerwehrleuten über die Eisfläche zog. Der Junge wurde noch an Ort und Stelle von einem Notarzt wiederbelebt und später in eine Spezialklinik geflogen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert