Eupen/Kelmis - Kelmis: Fünf Jahre Haft für Kindstötung

Kelmis: Fünf Jahre Haft für Kindstötung

Letzte Aktualisierung:

Eupen/Kelmis. Im Prozess um den Tod eines dreijährigen Mädchens aus Kelmis hat das Eupener Strafgericht am Dienstag die 25-jährige Angeklagte zu fünf Jahren Haft verurteilt, wovon eines zur Bewährung ausgesetzt wird, berichtet der belgische Rundfunk.

Die Stiefmutter des Kindes wurde für schuldig befunden, das Mädchen heftig geschlagen und gestoßen zu haben. Die Obduktion habe ergeben, dass der Tod der Kleinen auf die Schläge zurückzuführen war.

Das Kind war am 27. November vergangenen Jahres mit schweren Schädelverletzungen ins Aachener Klinikum eingeliefert worden und drei Tage später gestorben.

Die Stiefmutter hatte zunächst erklärt, das Kind habe sich bei einem Sturz im Treppenhaus verletzt. Später hatte sie zugegeben, die Dreijährige bei einem Streit geschlagen zu haben.

Die Haftstrafe wurde mit Auflagen versehen. Demnach muss die Verurteilte sich einer Therapie unterziehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert