Kellner im Koma: mutmaßliche Altstadt-Schläger vor Gericht

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Weil sie in der Düsseldorfer Altstadt einem Kellner den Schädel zertrümmert haben sollen, stehen drei junge Duisburger von Mittwoch an wegen versuchten Totschlags vor Gericht.

Das 33-jähriger Opfer lag wochenlang im Koma und wird schwerbehindert bleiben. Der Familienvater hatte versucht, eine Schlägerei zu schlichten.

Dabei soll ihm einer der Angeklagten einen Fausthieb ins Gesicht verpasst haben. Der Kellner fiel um und sein Schädel zerbrach laut Anklage laut hörbar auf den Pflastersteinen.

Dennoch sollen zwei weitere Duisburger auf den lebensgefährlich Verletzten und sogar auf dessen Kopf eingetreten haben. Das Düsseldorfer Landgericht hat für den Prozess zwölf Verhandlungstage angesetzt. Eine Videokamera der Polizei in der Altstadt hatte zwei der Verdächtigen gefilmt.

Die Homepage wurde aktualisiert