bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Kampfhund-Besitzer beißt Polizisten ins Bein

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zwei Polizisten haben am Dienstagnachmittag im Kennedypark einen Kampfhund und seinen 24-jährigen Besitzer vorläufig festgenommen.

Während der Hund in ein Tierheim kam, wurde gegen den 24-Jährigen ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte eingeleitet.

Der Hundebesitzer hatte laut Auskunft der Polizei eine Beamtin sexistisch beleidigt und bei der anschließenden Auseinandersetzung, einem Polizisten in den Oberschenkel gebissen.

Angefangen hatte alles damit, dass gleich mehrere Anrufe bei der Polizei eingegangen waren, dass ein Pitbull im Kennedypark ohne Maulkorb und Leine herumlaufe und schon zwei Fußbälle von dort spielenden Kindern zerbissen hatte.

Als der Besitzer von den Polizisten aufgefordert wurde, den Hund an die Leine zu legen, rastete der Mann aus. Nachdem er überwältigt wurde, legte man dem Mann Handschellen an. Ein Anwohner hatte inzwischen den Hund eingefangen. Die Feuerwehr brachte das Tier ins Tierheim.

Der 24-Jährige soll zukünftig keinen Kampfhund mehr halten dürfen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert